Zwei Europameister kommen aus dem Rhönkaninchenklub Schweiz

Klein, aber fein und vor allem sehr erfolgreich: So lässt sich in Kurzform die Delegation unseres Klubs und deren Ausbeute an der vierten Rassenbezogenen Europaschau für Japaner- und Rhönkaninchen sowie Schwarzgrannen in Steinbeck (Westfalen) umschreiben. Sieben Züchter mit 28 Tieren hatten am Donnerstag, 18. Oktober, ab der Kleintieranlage in Pratteln die 653 km lange Reise nach Deutschland unter die Räder genommen. Und rückblickend fällt das Fazit überaus erfreulich aus: Zwei Europameistertitel und einen Europasieger brachten unsere Züchter schliesslich aus Steinbeck zurück in die Schweiz.

Als Europameister durften sich Sibylle und Felix Emmenegger bei den Farbenzwergen rhönfarbig sowie Ruth Zumbrunnen bei den Löwenköpfchen rhönfarbig feiern lassen. Sibylle und Felix stellten zudem mit 97,0 Punkten den Europasieger bei den Farbenzwergen. Ihre Viererkollektion kam mit den Bewertungen von 96,5 und 96,0 (Rammler) und 97,0 und 96,0 (Zibben) auf das Spitzentotal von 385,5 Punkten. Bei den Löwenköpfchen reichten Ruth Zumbrunnen 383,0 Punkte zum Titel. Ihre vier Tiere wurden mit 96,0 und 95,5 (Rammler) sowie 96,5 und 95,0 (Zibben) bewertet. Die Löwenköpfchen-Viererkollektion von Sibylle und Felix Emmenegger totalisierte 381,5 Punkte (94,0 für 1.0, 96,5, 96,0 und 95,0 für 0.3). Damit gelang uns bei dieser Rasse sogar ein Doppelsieg!

Hervorragend schnitten die Schweizer Tiere auch bei den Zwergwiddern rhönfarbig ab. Sibylle und Felix totalisierten hier mit drei Rammlern und einer Zibbe 383,5 Punkte (96,5, 96,5, 95,5 und 95,0), Ruth erreichte mit ihrer Viererkollektion (ebenfalls drei Rammler und eine Zibbe) 381,5 Punkte (96,5, 96,0, 95,0 und 94,0). Europameister bei den Zwergwiddern rhönfarbig wurde der Deutsche Züchterkollege aus dem Schwarzwald, Pius Schweizer.

Schliesslich gab es auch bei den Rhönkaninchen sehr gute Resultate für die Schweizer Tiere. Sibylle und Felix erreichten mit ihrer Viererkollektion, bestehend aus einem Rammler und drei Zibben, 385,5 Punkte (96,0, 96,0, 97,0 und 96,5), was ein absolutes Spitzenresultat bedeutete. Und auch die Rhön von Peter Iseli wussten durch ihre Ausgeglichenheit zu gefallen: die drei Rammler und die Zibbe totalisierten sehr gute 381,5 Punkte (95,5, 95,5, 95,0 und 95,5). Europameister bei den Rhönkaninchen wurde übrigens der Deutsche Thomas Wagner mit sagenhaften 387 Punkten. Er stellte zudem mit 97,5 Punkten auch die Europasiegerin. Europasieger wurde mit phantastischen 98 Punkten der Rammler aus dem Stall von Gunnar Müller.

In Steinbeck erlebten die Züchterinnen und Züchter aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg eine sehr schöne Ausstellung mit viel Liebe zu den Details. Insgesamt wurden 596 Kaninchen präsentiert.

Wir Schweizer, die bereits genannten Züchter, Urs Zumstein, Sven Bolliger und ich erlebten in Deutschland sehr schöne Tage. Am Donnerstag, nach dem Einliefern, hatten wir unser schönes Hotel im benachbarten Ibbenbüren-Uffeln bezogen. Am Freitag nahmen wir alle am interessanten Züchterausflug teil, der unter dem Motto «Varusschlacht – Reise in die Römerzeit» stand. In Kalkriese besichtigten wir das attraktive Museum und erfuhren in einer geballten Ladung Geschichte vieles über die zahlreichen Römerfunde in dieser Gegend und das nicht eben freundliche Verhältnis zwischen Römern und Germanen. Längere Spaziergänge durch diese schöne Gegend, verbunden mit Schlossbesichtigungen, rundeten diesen wirklich gelungenen Züchterausflug ab. Am Samstag übernahm Peter in verdankenswerter Weise die Schweizer Repräsentationsverpflichtungen an der Ausstellung, sodass wir anderen einen Ausflug in die schöne Stadt Osnabrück unternehmen konnten. Das Bummeln in der attraktiven Altstadt wurde natürlich auch mit einigen Einkäufen verbunden. Und am Samstagabend schliesslich nahmen wir gemeinsam am Züchterabend teil, an dem die internationalen Freundschaften noch einmal so richtig gepflegt wurden. Am Sonntag, nach dem Auskäfigen um 13 Uhr, traten wir unsere lange Heimreise an. Gegen 22 Uhr trafen wir wieder in Pratteln ein.

Abschliessend möchte ich allen für die tolle Kameradschaft, die vielen geselligen Momente und das humorvolle Zusammensein ganz herzlich danken. Wenn Lachen wirklich gesund ist, dann haben wir in diesen vier Tagen wirklich sehr gesund gelebt.

Unseren Züchterinnen und Züchtern gratuliere ich ganz herzlich zu ihren grossen Erfolgen, die sie mit wirklich prächtigen Tieren verdientermassen erreicht haben.

Die fünfte Rassenbezogene Europaschau wird vom 4. bis 6. Oktober 2019 in Steiger im schönen Spessart stattfinden. Ich freue mich schon jetzt darauf und hoffe, dass unsere Gruppe im nächsten Jahr etwas grösser sein wird.

 

Emil Bohnenblust



Unsere Homepage wurde zuletzt aktualisiert am 14.01.2019

Änderungen: Menüpunkt "Tiervermittlng"